Bachblütentherapie

„Nicht bekämpfen, sondern erkennen und überwinden, denn die vollkommende Heilung entsteht nur in unserem Inneren."
(Dr. Edward Bach)
Die Bach-Blüten-Therapie (BBT) ist eine außergewöhnliche und besonders menschenwürdige Heilweise. Sie wurde ca. 1930 von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt, der eine natürliche, nebenwirkungsfreie und von jedermann leicht anwendbare Medizin suchte, die wirklich ganzheitlich heilen sollte.

Die Bach-Blüten-Therapie besteht aus 38 Heilmitteln, die überwiegend aus den Blüten wild wachsender Blumen und Bäume hergestellt werden. Die speziellen Heilkräfte der verwendeten Blüten werden auf einfache Weise auf Wasser übertragen, das dann in verdünnter Form eingenommen wird.

Die Bach-Blüten-Therapie hat in den mehr als siebzig Jahren ihres Bestehens in der ganzen Welt begeisterte Anhänger gefunden und erlebt in neuester Zeit einen enormen Aufschwung. Das ist kein Zufall, denn sie behandelt den Menschen nicht - wie die technisierte Wissenschafts-Medizin - als seelenlose Körper-Maschine, sondern nimmt ihn als fühlendes und beseeltes Wesen mit einem persönlichen Lebenssinn ernst. Sie versucht, ihm ursächlich und grundsätzlich zu helfen - bei den kleinen täglichen Beschwerden und Störungen genauso wie bei der Gestaltung eines sinnvollen und gesunden Lebens.

DEN KÖRPER ÜBER DIE SEELE HEILEN


Beim Einsatz der Bach-Blüten-Therapie orientiert man sich primär an der psychischen Verfassung, und jedes der 38 Bach-Mittel hat einen genau definierten Wirkungsbereich, der sich vor allem auf die vorherrschende emotionale Situation, das Verhalten oder den Charakter bezieht. Die Mittel werden also nicht, wie sonst in der Medizin üblich, entsprechend den körperlichen Beschwerden oder Krankheiten ausgesucht, sondern in erster Linie anhand der jeweils dabei feststellbaren psychischen Auffälligkeiten, Eigenarten oder Störungen. Diese werden durch das oder die geeignete/n Mittel normalisiert oder harmonisiert, was automatisch auch eine Verbesserung oder Heilung des damit verbundenen körperlichen Zustandes nach sich zieht. Man nennt dies “den Körper über die Seele heilen”.


Wirkung von Bachblüten


Bachblüten verfügen über die Eigenschaft, negative Emotionen in ihren positiven Gegenpol zu verwandeln. So wird jemand mit einem Minderwertigkeitsgefühl infolge der Einnahme von bestimmten Blüten wieder stärker an sich glauben, und mit mehr Selbstvertrauen durch das Leben gehen. Dabei werden negative Emotionen nicht unterdrückt, sondern in ihren positiven Gegenpol umgewandelt, wie zum Beispiel Versagensangst in Selbstsicherheit oder Ungeduld in Ruhe und Ausgeglichenheit.


Indikationen


  • Unterstützung der kindlichen Entwicklung: unruhige, ängstliche Kinder, Anpassung an Kindergarten und Schule, Lernschwierigkeiten, Trotzphase, Schlafstörungen
  • akute psychische Belastungen: Scheidung, Trauerfall, Streitigkeiten, Überarbeitung, Trauma
  • Stärkung der inneren Harmonie: z. B: wenn das seelische Gleichgewicht gestört ist und man ungute, belastende Verhaltensweisen ablegen will (Neid, Aggression, Minderwertigkeitsgefühle)
  • Vorbereitung auf bevorstehende Ereignisse: erster Schultag, Umzug, neue Arbeitsstelle, Reisekrankheit, Prüfung
  • langanhaltende, chronische Beschwerden: wer lange krank ist oder ständig Schmerzen hat wird oft ungeduldig, verbittert oder reizbar. Die Blüten helfen die psychische Verfassung zu verbessern und Lebensmut und Optimismus zu stärken. Folge: positiver Einfluss auf Immunsystem und Krankheitsverlauf
  • Vorbeugung gegen Krankheiten: fast allen körperlichen Beschwerden geht eine Zeit voraus, in der wir uns „nicht fit“ oder erschöpft fühlen. In dieser Zeit gilt es den negativen Zustand zu behandeln, um den Ausbruch einer Krankheit zu verhindern.
  • Notfallsituationen: Schock, drohender Schock, Verletzungen
  • Folgen von seelischen Traumen: Minderwertigkeitsgefühle, Schuldgefühle, Alpträume, Prüfungsangst
  • Anwendung bei Tieren: z.B. nicht stubenrein, übertrieben anhänglich, schnell aggressiv oder ängstlich, Zerstörungstrieb


  • „Jede wahre Heilung hat das Ziel, dem Patienten zu helfen, seine Seele, sein Denken, seinen Körper in Harmonie zu bringen. Das kann er nur selbst tun, wenngleich Rat und Hilfe eines fachkundigen Mitmenschen ihn sehr dabei unterstützen können.“
    (Dr. Edward Bach "Ihr leidet an Euch Selbst"; 1931)

    Meine Leistungen


    Kostenloses Infogespräch (max. 20 Minuten)
    Erstberatung (ca. 60 – 90 Minuten) 79 €
    Folgeberatungen (max. 45 Minuten) 69 €
    Bachblütenberatung Tiere 69 €
    Alle Beratungen und Gespräche sind auch Online per Videokonferenz möglich.

    Familen & Erziehungsberatung

    In der Beratung stehe ich Ihnen als „Spezialistin“ in Fragen, Konflikten und auf der Suche nach neuen Ideen zur Verfügung. Aufgrund meines Lebenslaufes, meiner beruflichen Erfahrungen kann ich sie im Bereich der Erziehung, im Umgang mit Kindern und Jugendlichen in schwierigen Phasen (sog. „Trotz-Phase, Pubertät etc.), Trennungen und anderen Differenzen im Familiären Zusammenleben unterstützen.

    Beratung erfolgt „immer“ an einer ganz bestimmten Aufgabenstellung oder konkreten Problemen des Klienten. In der Beratung kommt neben dem Fachwissen des Klienten auch immer ein spezielles Wissen des Beraters hinzu. Dieses zusätzliche Einbringen von ergänzendem Fachwissen eines Beraters ist der wesentliche, sichtliche Unterschied zu einem Coaching.

    „Wenn es etwas gibt, das wir am Kind verändern wollen, sollten wir das zuerst prüfen und feststellen, ob es etwas ist, das besser bei uns verändert werden sollte.“
    (Carl Jung)

    Angst und Stress bei Kindern und Jugendlichen

    Sie sind Eltern und beobachten bei ihrem Kind in letzter Zeit ungewöhnliche Verhaltensweisen, Schlafstörungen, Appetitverlust, emotionale Veränderungen oder ähnliches und vermuten, dass Ängste und/oder Stress ein Grund dafür sein könnten? Natürlich sind sie sehr in Sorge, wenn sie solche Veränderungen bei ihrem Kind wahrnehmen, gerade weil in dieser Zeit Gespräche sehr häufig abgeblockt werden und sie als Eltern fühlen sich schnell hilflos. Vielleicht sind sie auch im Gespräch, ihr Kind kann jedoch die Ursachen nicht benennen, Gründe sind nicht greifbar oder ein Weg zur Lösung ist für sie gerade nicht zu erkennen.

    Nun sind sie jedoch auf dem besten Weg ihrem Kind zu helfen, denn sie setzen sich mit der schwierigen Situation auseinander, sie suchen nicht nur bei sich nach Wegen und Lösungen, sondern schauen sich um. Allein die Offenheit sich außerhalb der eigenen Welt umzuschauen wird sie ihrem Weg zur Lösung näherbringen und somit auch ihrem Kind helfen.

    Seien sie weiter offen und mutig neue Wege zu finden.

    Lerncoaching

    Erinnern sie sich noch daran mit was für einer Freude ihre Kinder, oder vielleicht sogar sie selbst, als Kind neue Dinge gelernt haben? Das Forschen und Entdecken war eine der Hauptbeschäftigungen. Alles musste genau erforscht werden, immer und immer wieder, bis das Kind genau verstanden hatte warum etwas wie funktioniert. Und wenn etwas verstanden wurde, wurde sich gleich der nächsten Forschungsarbeit gewidmet usw. Lernen war etwas tolles, aufregend, spannend und lustig.
    Doch mit der Zeit geht die Lust am Lernen leider häufig immer weiter zurück, lernen wird anstrengend, Lernen wird zum notwendigem Übel. Das ist sehr schade, denn es müsste so nicht sein. Leider versucht unser Bildungssystem alle in eine, die gleiche, Form zu pressen. Wie Albert Einstein schon vor langer Zeit auf den Punkt brachte:

    „Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.“ (Albert Einstein)

    Da wir kurzfristig an unserem Bildungssystem leider nichts ändern können, sollten wir wenigstens versuchen die individuellen Begabungen unserer Kinder zu entdecken und so zu fördern, dass sie sich nicht wie der Fisch fühlen der versucht auf einen Baum zu klettern.

    Viele Kinder haben bereits im Grundschulalter Schwierigkeiten den an sie gestellten Anforderungen gerecht zu werden. Zu viele neue Themengebiete prasseln auf die Kinder ein. Leider ist in unserem Schulsystem kein Platz Kindern praktikable Lernstrategien zu vermitteln. Wenn jetzt die Kinder auch noch andere Lerntypen sind als ihre Eltern, was durchaus häufig vorkommt, sind Stress und Probleme vorprogrammiert. Woher soll ihr Kind auch wissen wie man sich Wissen am besten aneignet, wie man das 1x1 am besten lernt, wie man die einzelnen Laute lernt zu unterscheiden etc.? Und woher sollen sie als Eltern wissen, ob ihr Kind der visuelle-, der auditive-, oder doch eher der kinästhetische Lerntyp ist? Und vor allem, wie die verschiedenen Lerntypen am leichtesten lernen?

    Einigen Kindern gelingt es gut sich einige Jahre durch den Stoff durch zu kämpfen. Je größer jedoch die Anforderungen werden umso mehr nimmt hier jedoch der Stress zu, unabhängig vom individuellen Leistungsniveau.

    So kann jeder, der dabei ist etwas zu lernen, ob Grundschule, Mittel- oder Realschule, Gymnasium, Ausbildung, Studium, Weiterbildung etc. von einem Lerncoaching sehr profitieren. Der Zeitaufwand des Lernens lässt sich durch gezielte Strategien in der Regel um einiges verringern. Und vor allem kann Lernen plötzlich wieder Spaß machen.

    Zu Beginn eines Lerncoachings steht immer der Lerntypentest. Das Ergebnis bildet die Grundlage für die Lernmethoden/Strategien, die wir gemeinsam erarbeiten, üben und vertiefen. Dadurch wird Motivation aufgebaut und Lernblockaden abgebaut, um die Freude am Lernen wieder zu entdecken.



    Suchtberatung

    „Wir haben zwar zwei Ohren, um zu hören. Aber nur das Herz kann wirklich zuhören. "
    (Erhard Blanck)
    Wenn Sie sich Gedanken zu Ihrem Umgang mit Suchtmitteln oder einem Suchtverhalten machen, kann es hilfreich sein, die Situation mit einer außenstehenden Person zu betrachten und zu sortieren. Gern können wir sofort einen Termin zu einem Beratungsgespräch , telefonisch, per Mail oder Nachricht (WhatsApp, Signal, SMS) vereinbaren.
    Am Ende des Erstgespräches wird gemeinsam geschaut, ob und wie es weiter geht, z.B. in weiteren Beratungsgesprächen. Vielleicht steht auch eine Vermittlung in eine Therapie an. Oder ich unterstütze Sie beim Finden von anderen geeigneten Angeboten.

    Sie können sich an mich wenden ...


  • wenn Sie sich Gedanken um Ihren Konsum machen
  • wenn Sie sich Sorgen um einen nahestehenden Menschen machen
  • wenn Sie eine Beratung, Einordnung oder allgemeine Informationen zum Thema Sucht (-mittel) wünschen


  • Ich berate Sie zu den Themen ...


  • Alkohol
  • Illegale Drogen
  • Medikamente
  • Glücksspiel
  • exzessiver PC-Gebrauch
  • Essstörungen
  • alle Formen von Verhaltenssüchten





  • Suchtprävention

    "Weil Wissen wirkt": Sucht beginnt im Alltag, Suchtprävention auch!
    Sie arbeiten mit Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen?
    Sie sind LeiterIn eines Teams oder möchten sich als Eltern / -teil über Suchtstoffe, Suchterkrankungen und deren Auswirkung informieren?
    Dann sprechen Sie mich gerne an.

    Ich berate, unterstütze und begleite ...


  • Einrichtungen (Schulen, Kindertagesstätten, Betriebe ...)
  • Eltern
  • MultiplikatorInnen (Lehrkräfte, ErzieherInnen ...)
  • Jugendliche


  • Mein Angebot umfasst dabei z.B. ...


  • Suchtprävention in Schulen
  • Projektarbeit in Kindergärten
  • Beratungen für PädagogInnen
  • Teamberatungen
  • Fortbildungen
  • Elternseminare


  • Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene stark machen ist der beste Schutz vor einer Suchterkrankung und ein wichtiges Ziel meiner Präventionsarbeit. Durch die Stärkung des Selbstbewusstseins und die Förderung von Lebenskompetenzen möchte ich Suchtproblemen vorbeugen und Suchtrisiken verringern.

    MPU Beratung & Vorbereitung

    Ist bei Ihnen eine „MPU“ angeordnet?


    Oft herrscht in dieser Situation Angst, Unsicherheit und Verzweiflung. Betroffene brauchen keinen unsinnigen Rat und keinen dummen Spruch über den „Idiotentest“. Viele fühlen sich ohnmächtig – niemand will sie verstehen, keiner sagt was zu tun ist.

    Sie benötigen aber wirkliche Hilfe auf dem Weg zur positiven MPU.

    In einem persönlichen Gespräch erarbeiten wir gemeinsam Ihren Terminplan. Dieses Gespräch kann für Sie die Grundlage einer positiven MPU darstellen.

    MPU Vorbereitung


    Sie müssen zu einer “Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung” und haben vielleicht schon einige Informationen zusammengetragen. Nun fragen sie sich, wie man sich am besten darauf einstellt und wie eine professionelle Vorbereitung Ihnen dabei helfen könnte.

    Sie fragen sich, was zu unternehmen ist, um schnellstmöglich den Führerschein zurückzubekommen bzw. ihn gar nicht erst zu verlieren.

    Eine gute Vorbereitung im Vorfeld der “Untersuchung der Fahreignung” ist sehr wichtig. Es handelt sich dabei um keine Prüfung. Daher ist auch die Vorbereitung darauf keine Wissensaneignung um eine Prüfung zu bestehen. Es geht dabei nicht um Übung oder etwas auswendig zu lernen, sondern es geht um das Verstehen.

    Jeder MPU-Fall ist anders, daher ist eine individuelle Beratung und Vorbereitung hierfür sehr wichtig. Ich unterstütze sie zu verstehen:
  • Warum gab es Eignungszweifel die zu einem Entzug der Fahrerlaubnis führten?
  • Warum bin ich im Straßenverkehr auffällig geworden (Alkohol, Drogen, Verkehrsstraftaten oder Punkte)?
  • Wie sah bzw. sieht meine derzeitige Lebenssituation aus?
  • Wie gehe ich künftig mit meinem Problem um und was muss ich dafür verändern?

  • Diese Überlegungen und Veränderungen erfordern Mut, Energie und Charakterstärke. Lassen Sie sich helfen und bei Ihrer Vorbereitung begleiten.

    Eine eingehende Beratung lässt Ihre MPU Chancen abschätzen:
  • Durch gemeinsame Bearbeitung Ihrer Führerscheinakte, erkennen Sie was wichtig ist.
  • Ist eine Verkürzung Ihrer Sperrfrist möglich und sinnvoll?
  • Vielleicht muss zwischendurch die Richtigkeit des Weges überprüft werden?
  • Länge und Notwendigkeit von Abstinenznachweisen.
  • Erfordert das Vorhaben Korrekturen - wenn ja, welche?
  • Ich helfe, neue und hilfreiche Gewohnheiten und Sichtweisen zu entdecken.
  • Bevor Sie zur MPU gehen, werden wir alle Ihre Fallstricke besprochen haben.
  • Nach dem positiven Gutachten soll Ihnen der Führerschein auf Dauer sicher sein.
  • Die Praxis hat bewiesen, dass effektive Hilfe durch eine gute MPU-Vorbereitung im Einzelfall sehr viel Zeit und sehr viel Geld einsparen kann (Nutzung der Sperrfrist und Vermeidung von negativen Gutachten).

  • Gern können wir sofort einen Termin zu einem Beratungsgespräch , telefonisch, per Mail oder Nachricht (WhatsApp, Signal, SMS) vereinbaren.

    Therapie

    In der Therapie haben wir Zeit uns ihren tiefer sitzenden belastenden, immer wiederkehrenden, Situationen zu widmen. Wir schauen uns gemeinsam an wo ein rascher Lösungsweg möglich ist und begeben uns gleichzeitig auf die Suche nach möglichen Ursachen. Damit können wir vorbeugen, dass die Lösung auch langfristig erfolgreich ist und eine dauerhafte Besserung bestehen bleibt.

    „In jedem Moment haben wir zwei Optionen; nach vorn in den Wachstum Zu treten oder zurück in die Sicherheit zu treten. Wachstum muss gewählt werden, wieder und wieder, Angst muss überwunden werden, wieder und wieder.“
    (Abraham Maslow)


    Angst und Stress ist die häufigste Ursache psychischer Konflikte

    Angst und Stress nimmt in unserer Gesellschaft stetig zu, die Anforderungen sind bereits im Vorschulalter für viele Kinder so hoch, dass sie schon vor Schuleintritt unter Symptomen wie Schlafstörungen, Wutausbrüchen, Konzentrationsstörungen o.ä. leiden.

    Da Angst und Stress nicht nur psychische, sondern auch immense physische Störungen zur Folge haben kann, ist es umso wichtiger, dass wir unseren Kindern so früh wie möglich einen gesunden Umgang mit Angst und Stress und auch Strategien zur Bewältigung mit auf den Weg geben.

    Natürlich ist es nie zu spät einen gesunden Umgang mit Angst und Stress zu „erlernen“. So ist es auch für Erwachsene richtig und wichtig sich mit diesem Thema auseinander zu setzen um sich aus dem Teufelskreis von Angst und Stress befreien zu können.

    Es gibt viele Wege die sie gehen können um Strategien und Lösungen zum Umgang mit Angst oder Stress zu finden. In meiner Arbeit ist mir wichtig, jeden Menschen mit seinen ganz eigenen Themen kennenzulernen. Nur dann können wir gemeinsam einen individuellen Weg finden. Denn nicht jeder Weg ist für jedermann zugänglich. Manchmal muss man gewohnte Wege verlassen um die Gegend zu erkunden. Das persönliche Umfeld, die eigene Lebensweise, Vorlieben und Begabungen, Stärken und Schwächen, der bisherige Umgang mit schwierigen Situationen etc. wird ein Teil ihres Lösungsweges sein.

    Angst- und Stressbewältigung

    Angst und Stress nimmt in unserer Gesellschaft stetig zu, die Anforderungen sind bereits im Vorschulalter für viele Kinder so hoch, dass sie schon vor Schuleintritt unter Symptomen wie Schlafstörungen, Wutausbrüchen, Konzentrationsstörungen o.ä. leiden.

    Da Angst und Stress nicht nur psychische, sondern auch immense physische Störungen zur Folge haben kann, ist es umso wichtiger, dass wir unseren Kindern so früh wie möglich einen gesunden Umgang mit Angst und Stress und auch Strategien zur Bewältigung mit auf den Weg geben.

    Natürlich ist es nie zu spät einen gesunden Umgang mit Angst und Stress zu „erlernen“. So ist es auch für Erwachsene richtig und wichtig sich mit diesem Thema auseinander zu setzen um sich aus dem Teufelskreis von Angst und Stress befreien zu können.

    Es gibt viele Wege die sie gehen können um Strategien und Lösungen zum Umgang mit Angst oder Stress zu finden. In meiner Arbeit ist mir wichtig, jeden Menschen mit seinen ganz eigenen Themen kennenzulernen. Nur dann können wir gemeinsam einen individuellen Weg finden. Denn nicht jeder Weg ist für jedermann zugänglich. Manchmal muss man gewohnte Wege verlassen um die Gegend zu erkunden. Das persönliche Umfeld, die eigene Lebensweise, Vorlieben und Begabungen, Stärken und Schwächen, der bisherige Umgang mit schwierigen Situationen etc. wird ein Teil ihres Lösungsweges sein.


    Coaching

    Im Coaching haben sie ein bestimmtes Ziel welches sie erreichen möchten. Ich nutze eine Vielzahl verschiedener Instrumente z.B. aus der Psychoanalyse und NLP-Techniken um ihnen zu helfen ihre Ziele zu erreichen.

    „An irgendeinem Punkt muss man den Sprung ins Ungewisse wagen. Erstens, weil selbst die richtige Entscheidung falsch ist, wenn sie zu spät erfolgt. Zweitens, weil es in den meisten Fällen gar keine Gewissheit gibt.“
    (Lee Iacocca)


    Integrales Coaching

    Ich möchte sie unterstützen, sie Inspirieren, eigene Lösungswege und Entwicklungspotenziale zu erkennen und zu nutzen. Vorhandene Ressourcen zu aktivieren um ihr eigenes Leben lustvoll und lebendig zu gestalten.

    Integrales Coaching ist besonders geeignet bei der Bewältigung von Konflikten, zur Motivation und Zielerreichung, Verbesserung der Kommunikations- und Beziehungsfähigkeit, Burn-Out Prophylaxe und vielem mehr.

    Ich begleite sie dabei:
    • Auf Grundlage ihrer eigenen Werte zu handeln
    • Ihren eigenen Entwicklungsprozess zu reflektieren und zu modellieren
    • Die eigenen Stärken bewusst einzusetzen
    • Ihre Potenziale voll auszuschöpfen
    • Ihre Ziele mit Leichtigkeit und Freude zu erreichen
    „Man soll die Dinge nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.“ (Curt Götz)

    Krisenintervention

    Mir ist wichtig, sie während einer Krise schnell emotional zu entlasten, Ressourcen zu aktivieren um sie wieder in die Lage zu versetzen Entscheidungen für ihr weiteres Handeln zu treffen.

    "Eine Krise ist ein zeitlich befristetes Ereignis, das aus einer akuten Überforderung eines gewohnten Verhaltens- oder Bewältigungssystems durch belastende äußere oder innere Auslöser resultiert."
    (Simmich et al. 1999)


    Die akute Krise kann durch eine kurzfristige einwirkende heftige Belastung, wie z.B. Unfälle, Verlust, Trennung etc., ausgelöst sein. Es kann aber auch das Resultat einer länger andauernden, chronischen, Belastung, wie z.B. Schulstress und/oder bevorstehende Prüfungen, andauernde Doppelbelastung von Arbeit und Privatleben etc. sein.

    Kosten



    Sonderregelungen, wie Ratenzahlung o.ä. sind im Einzelfall möglich, bitte scheuen sie sich nicht mich anzusprechen. Gerade für Geringverdiener, Alleinerziehende oder Menschen in finanziellen Notlagen ist es oft nicht möglich die Kosten so zu tragen. Jedoch wird gerade dann am dringendsten Hilfe benötigt. Sprechen sie mich an, wir werden einen Weg finden.

    Bitte beachten sie, dass die Kosten von den gesetzlichen Krankenversicherungen in der Regel nicht übernommen werden. Wenn sie eine Zusatzversicherung haben, oder privat versichert sind, klären sie die Kostenübernahme bitte im Vorfeld mit ihrer Krankenversicherung.

    Fragen

    Meist die erste Frage, auf jeden Fall aber eine der häufigsten Fragen von Klienten ist: wie lang wird es dauern bis ich am Ziel bin, wie häufig sind die gemeinsamen Sitzungen?

    Diese Frage ist leider nicht pauschal zu beantworten. Da es hier immer um die einzelne individuelle Persönlichkeit geht, und auch die Situationen immer individuell betrachtet werden, ist auch die Dauer und die Abstände der Sitzungen individuell.

    Gleichwohl ich aus meiner Erfahrung sagen kann, dass es bei einzelnen Konflikten, z.B. bei Lernstörungen, Prüfungsangst und auch in der Erziehungs- und Familienberatung bereits nach wenigen Stunden (4-5) eine deutliche Verbesserung der Symptomatik zu spüren ist. Natürlich ist der Bedarf an Sitzungen bei komplexeren Konflikten höher.

    Eine andere Frage, die ich häufig gestellt bekomme: was passiert in den ersten Sitzungen?

    Auch das ist ziemlich individuell, denn natürlich versuche ich auf jeden Menschen individuell einzugehen und zu schauen mit was für Bedürfnissen derjenige zu mir gekommen ist. Daran orientiert sich der Verlauf der Sitzungen. Beim ersten Termin steht natürlich das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Sie bekommen von mir alle nötigen Informationen die sie brauchen um eine vertrauensvolle Beziehung zulassen zu können. Ich brauche natürlich so viele Informationen wie möglich von ihnen um auch komplexe Zusammenhänge verstehen zu können.

    In jedem Fall ist mir wichtig, dass meine Klienten bereits nach dem ersten Setting gestärkt nach Hause gehen. Gemeinsam werden wir also, wenn möglich, zumindest einen kleinen Schritt hin zur Lösung gegangen sein. In jedem Fall haben wir uns angeschaut wie sie die Zeit bis zum nächsten Termin, auch in schwierigen Situationen, bewältigen können.

    Im weiteren Verlauf arbeite ich mich Kindern und Jugendlichen hauptsächlich lösungsorientiert, hier geht es um ein gemeinsames erarbeiten praktikabler Strategien für den Alltag. Kinder und Jugendliche suchen nur sehr selten nach Gründen für ihre Probleme, sie wollen einfach, dass es besser wird, sie wollen Veränderung, nach vorn schauen und leben. Genau dabei kann und möchte ich unterstützen.

    Bei Erwachsenen, gerade mit komplexeren Themen, kommt man um einen Blick auf die Vergangenheit manchmal nur schwer drum herum. Hier nutze ich den tiefenpsychologischen Ansatz aus der humanistischen Gesprächstherapie um nicht immer nur „die kleinen Schwelbrände zu löschen, sondern um die Brandursache zu finden und dort zu löschen“.

    Kontaktieren Sie mich

    Sie finden mich in

    Naturheilpraxis Klostermoosen
    Kloster Moosen 21
    84405 Dorfen

    NEU!

    Jetzt auch in München Nähe Isartor



    Rufen Sie mich für eine Terminvereinbarung an

    Melanie Wilkens
    08081 608 94 74
    0175 55 80 331
    Mon - Sam, 9:00-18:00